CITTI Logo CITTI Logo

Meisterfrisch Rindfleisch

MEISTERFRISCH Rindfleisch ist unsere hauseigene Qualitätsmarke. Das Fleisch stammt von jungen, weiblichen Tieren, die noch nicht gekalbt haben – den Färsen. Unsere Färsen kommen aus Deutschland. Tiergerechte Haltung, kontrollierte Herkunft und lückenlose Rückverfolgbarkeit sind selbstverständliche Voraussetzungen für die Marke MEISTERFRISCH.

Es ist die Erfahrung vieler Jahre, mit der unsere Meister wöchentlich mit den Landwirten und unserem Schlachtbetrieb in Erfde bei Heide, die besten Färsen für unser MEISTERFRISCH Programm auswählen. Nach der Schlachtung wird das Fleisch in Kiel Wellsee, in der hauseigenen Fleischerei zerlegt und über Wochen gereift, so dass nur das zarteste Stück in die CITTI Fleischtheken kommt.


 

Blick hinter die Kulissen

Dieses Video wird von Youtube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


 

MEISTERFRISCH-Rezepte

Rezept

Gulasch ungarischer Art

Rezept für 4 Personen 

MEISTERFRISCH Gulasch ungarischer Art

Zutaten:

  • 800 g Gulasch vom Rind
  • 2 Paprikaschoten, rot
  • 1 Paprikaschote, grün
  • 30 g Butterschmalz
  • 2 Zwiebeln, klein oder 1 Zwiebel, groß
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 1 l Fleischbrühe
  • 3 EL Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • Pfeffer + Salz

 

Zubereitung
ca. 75 Min.

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und in Würfel schneiden. Das Butterschmalz in einem großen Topf erhitzen und zergehen lassen. Zwiebeln und Knoblauch im zerlassenen Butterschmalz glasig dünsten. Das Fleisch grob würfeln und mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anbraten. Dann das Tomatenmark untermengen. Den Topf vom Herd nehmen und mit dem Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Danach mit der Fleischbrühe auffüllen und ca. 40 Minuten kochen lassen. Währenddessen die Paprikaschoten, putzen, abwaschen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Chilischote der Länge nach aufschneiden, von den Kernen befreien und in schmale Streifen schneiden. Die Paprikaschoten und die Chilischote ca. 10 Minuten vor Ablauf der Garzeit zum Fleisch geben und mitköcheln lassen.

Bei Bedarf kann man das Gulasch zum Schluss mit etwas Stärke noch ein wenig binden.

Tipp: Zum ungarischen Gulasch passen sehr gut in Butter geschwenkte Nudeln.

Rezept als PDF speichern

Tafelspitz an Meerrettichschaum

Tafelspitz an Meerrettichschaum
Rezept für 4 Personen 

Zutaten:

  • 1 kg Tafelspitz
  • 1 EL Bratöl 
  • 2 Karotten
  • 200 g Petersilienwurzel
  • ½ Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz 

Für den Meerrettichschaum:

  • 200 ml süße Sahne
  • 4 EL Sahnemeerrettich
  • 2 EL Brühe vom Tafelspitz
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
ca. 2,5-3 Std.

Topf zu 2/3 Drittel mit Wasser aufkochen. Tafelspitz abspülen, trocken tupfen und in der Pfanne im heißen Bratöl auf Fett- und Kopfseite anbraten. Ins heiße Wasser geben, Deckel drauf und 1,5 Std. bei niedriger Hitze mehr ziehen als kochen lassen.

Karotten, Petersilienwurzel, Lauch und Knoblauchzehen klein schneiden. Nach Ablauf der Kochzeit Gemüse im verbliebenen Öl der Pfanne kurz anbraten und zum Tafelspitz geben. Brühe salzen und im geschlossenen Topf 30 Min. auf niedrigster Stufe kochen.

In der Zwischenzeit 2 EL Brühe aus dem Topf nehmen, auskühlen lassen und mit Meerrettich vermischen. Die Sahne sehr steif schlagen und unter die Meerrettichmischung ziehen. 

Nach 2 Std. Tafelspitz aus dem Topf nehmen und kurz ruhen lassen. Das Gemüse ebenfalls. Tafelspitz in große Scheiben schneiden, Gemüse beilegen, mit Meerrettichschaum überziehen und dazu Schnittlauchröllchen servieren.

Rezept als PDF speichern


 

Beef Hammer

Beef Hammer

Der Beef Hammer ist ein besonderer Fleisch-Cut aus dem Rinderbein und hat die Form eines Hammers. Man kann ihn sehr gut schmoren oder smoken. Richtig zubereitet ist das Fleisch des Beef Hammers äußerst zart, saftig und schön kräftig im Geschmack. Lassen Sie sich am Fleischtresen mit Zubereitungstipps von unserem Fleisch-Team inspirieren.

Zutaten:

  • 1 Beef Hammer
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • ca. 300 g Karotten
  • ca. 1 EL Salz
  • ca. 1 EL Pfeffer
  • Etwas Knoblauch einer frischen Zehe
  • Etwas Öl zum Einreiben 
  • Frischer Thymian, 2 -3 Zweige

Zubereitung:

Den Beef Hammer in einer Fleischbrühe mit Lauchzwiebeln und Karotten für ca. 3-4 Stunden köcheln lassen. Danach mit etwas Öl und den Gewürzen (Salz, Pfeffer, Knoblauch und Thymian) einreiben. Den Beef Hammer Im Ofen oder Smoker für ca. 2,5-3 Stunden bei 120- 140° Grad garen, bis sich das Fleisch schon fast von allein vom Knochen löst.


 

Spider Steak

Spider Steak

Das Spider Steak ist ein Cut aus dem Hinterteil des Rindes, vom Schlossknochen der Keule. Die spinnennetzartige Marmorierung sorgt für eine unglaubliche Zartheit und Saftigkeit. Das Spider Steak wird aufgrund seiner Form auch als Fledermaus Steak bezeichnet und ist eine Seltenheit, denn pro Rind ergeben sich nur 2 Steaks. Sie eignen sich hervorragend zum Kurzanbraten oder Grillen.

Grilltipp

Das Spider Steak von beiden Seiten 2 Min. scharf anbraten, bei 250-300° C unter den abgedeckten Grill weiter braten und im Anschluss ca. 2-3 Minuten bei indirekter Hitze garen. Das Steak sollte maximal medium rare zubereitet werden, damit es nicht zu fest wird. Nach ca. 5 Minuten das Fleisch quer zur Faser aufschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Der Eigengeschmack ist schön kräftig.


 

Kalbshammer

Beef Hammer

Der Kalbshammer ist ein besonderer Fleisch-Cut aus der Kalbshaxe und hat die Form eines Hammers. Man kann ihn sehr gut schmoren oder smoken. Richtig zubereitet ist das Fleisch äußerst zart, saftig und schön mild im Geschmack. Unsere Kalbshaxe kommt aus Satrup, von der Firma Vollertsen aus Schleswig-Holstein. Sie hat eine rosa Fleischfarbe und ist besonders mild und saftig – eine tolle Qualität. 

Zutaten:

  • 1 Kalbshammer
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • ca. 250 g Karotten
  • ca. 1 EL Salz
  • ca. 1 EL Pfeffer
  • Etwas Knoblauch einer frischen Zehe
  • Etwas Öl zum Einreiben 
  • Frischer Thymian, 2 -3 Zweige

Zubereitung:

Den Kalbshammer in einer Fleischbrühe mit Lauchzwiebeln und Karotten für ca. 2,5 bis 3 Stunden köcheln lassen. Danach mit etwas Öl und den Gewürzen (Salz, Pfeffer, Knoblauch und Thymian) einreiben. Den Kalbshammer Im Ofen oder Smoker für ca. 2 bis 2,5 Stunden bei 120- 140° Grad garen, bis sich das Fleisch schon fast von allein vom Knochen löst.


 


 

Wie alles begann …

1985 wurde der Grundstein zur Bildung eines  Qualitätskonzeptes gelegt. In der ersten Info-Broschüre wurde garantiert, dass CITTI nur noch Färsenfleisch, in Deutschland aufgezogen, gemästet und geschlachtet worden ist, anbietet. Ferner haben wir uns die strengsten hygienischen Auflagen und ständige freiwillige Selbstkontrollen auferlegt. Das Qualitätskonzept MEISTERFRISCH war geboren.

1994 wurde in Deutschland die AGF (Aktionsgemeinschaft Fleisch e.V.) gegründet, der CITTI beitrat und somit wurden auch die Anforderungen in Bezug auf Herkunftsnachweis bei Rindfleisch umgesetzt. Mit den Richtlinien und der Sicherheit des MEISTERFRISCH Färsenfleisches konnte man das Vertrauen und die Zufriedenheit der Kunden gewinnen. Gerade während der BSE-Krise.

Geschlachtet wurde seit den 80er Jahren bis heute immer in Erfde bei Heide/Rendsburg im modernen Schlachtbetrieb von Hartmut Greve. Die erste Zerlegung der Färsenviertel war in Kiel im CITTI Markt. Im Jahr 1994/95 wurde, mit dem Beitritt in die AGF, eine neue moderne Zerlegung in dem Zustellgroßhandel in Lübeck gebaut. Im Jahres 20 15 entschied man sich, in Kiel Wellsee, im Zustellgroßhandel CHEFS CULINAR (eine Teil der CITTI Unternehmensgruppe) eine der modernsten Zerlegungen zu bauen.

Die Entwicklung in den letzten 35 Jahren, hat gezeigt, dass ein Besinnen auf die Kernkompetenz sowie eine regionale Verbundenheit mit der Landwirtschaft zu einer Erfolgsgeschichte werden kann.
 


 

Meisterfrisch

MEISTERFRISCH 5-Sterne-Qualitätsgarantie

★ aus Deutschland

★ nur ausgesuchte Tiere

★ eigener Zerlegebetrieb

★ kontrolliertes Reifeverfahren

★ marmoriertes Fleisch für besten Geschmack