CITTI Logo CITTI Logo

CITTI Obst- & Gemüse-­Abteilungsleiter

Ihre Ansprechpartner

Lassen Sie sich von unseren Experten in der Obst- & Gemüse-Abteilung beraten. Vielfältiges Fachwissen überzeugt: ob Spezialinfos zu über 70 Tomaten-Sorten oder spannende Erklärungen über außergewöhnliche Highlights wie Zuckerrohr oder Kakaoschoten.

Sie wollen Ihren Salat aufpeppen? Von Ginko-Nüssen bis zum passenden Dressing haben wir die besten Tipps für Sie!

 

Britta Krause im Interview

Dieses Video wird von Youtube eingebettet.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Britta Krause

Britta Krause
Obst- & Gemüse-Abteilungsleiterin Flensburg

  1. Warum arbeiten Sie in der Obst- und Gemüse-Abteilung im CITTI Markt?
    Obst und Gemüse begleiten mich beruflich schon über 32 Jahre. Die O&G Abteilung im CITTI Markt ist eine sehr große Abteilung mit einem sehr breiten und tiefen Sortiment. Mit dem gewissen Frischegefühl und Wohlfühlcharakter.
     
  2. Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Job?
    Ich kann völlig selbständig arbeiten und meine Ideen und Gedanken in der Auswahl des Sortimentes und Platzierung einbringen. Wir kennen fast alle Lieferanten und einige Produzenten persönlich. Insbesondere unsere regionalen Lieferanten!
     
  3. Was macht Ihre Abteilung so einzigartig?
    Unsere Abteilung hat eine Verkaufsfläche von über 570 Quadratmeter. Mit über 650 Artikeln aus der ganzen Welt. Obwohl wir die regionalen Artikel insbesondere Bio- und Demeter-Produkte besonders forcieren.
     
  4. Ihr besonderer Tipp aus der Region?
    Linnauer Speiskartoffeln und Produkte von Biolandhof Görrisau.
     
  5. Und was empfehlen Sie gegen Fernweh?
    Exotische Früchte z.B. Flugmango oder Riesenpapaya. Oder auch den Italienische Trüffel direkt aus Italien.
     
  6. Welche Frucht ist besonders anspruchsvoll in der Zubereitung und warum?
    Der Granatapfel – es ist etwas schwierig die Kerne aus dem Granatapfel zu bekommen. Daher gibt es bei CITTI auch den frisch gepressten CITTI Genuss Granatapfelsaft und die Granatapfelkerne im Becher.
     
  7. Was sollte man in welcher Saison nicht verpassen?
    Jede Saison hat ihren Höhepunkt: Sei es der frische Deutsche Spargel im Mai/ Juni; Frucht und Steinobst im Sommer oder Zitrusfrüchte im Herbst und Winter.
Friedhelm Linke

Friedhelm Linke
Obst- & Gemüse-Abteilungsleiter Kiel

  1. Warum arbeiten Sie in der Obst- und Gemüse-Abteilung im CITTI Markt?
    Weil es die Abteilung mit dem tiefsten und breitesten Sortiment im Norden ist. 
     
  2. Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Job?
    Mit frischen Lebensmitteln zu arbeiten und dass die Kreativität nicht zu kurz kommt.
     
  3. Was macht Ihre Abteilung so einzigartig?
    Die großzügige Vielfalt unseres Angebotes – im konventionellen wie im Bio-Bereich.
     
  4. Ihr besonderer Tipp aus der Region?
    Im Sommer frische Erdbeeren von Mougin, Frühkartoffeln von Kaiser. Im Bio-Bereich unser Angebot vom Biolandhof Görrisau und vieles mehr. 
     
  5. Und was empfehlen Sie gegen Fernweh?
    Schauen Sie sich mal unsere Exoten an. Die verschiedenen Bananen aus Mittelamerika oder Ananas, Zespri Kiwi aus Neuseeland!
     
  6. Welche Frucht ist besonders anspruchsvoll in der Zubereitung und warum?
    In meinen Augen ist jede Frucht auf ihre ganz eigene Weise anspruchsvoll.
     
  7. Was sollte man in welcher Saison nicht verpassen?
    Spargel im Mai, Beeren und Salate ab Juni, Melonen im August, Sommer-Clementinen von San Lucar. Ab Herbst Äpfel oder Kohl aus Norddeutschland. Fragen Sie uns einfach. Wir haben immer eine tolle Empfehlung für Sie!
Ralf Gehrke

Ralf Gehrke
Obst- & Gemüse-Abteilungsleiter Lübeck

  1. Warum arbeiten Sie in der Obst- und Gemüse-Abteilung im CITTI Markt?
    Nach ca. 15 Jahren im Obst- und Gemüse-Bereich, von denen ich jetzt 9 Jahre im CITTI Markt Lübeck arbeite, bin ich immer noch fest davon überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben.
     
  2. Was gefällt Ihnen besonders an Ihrem Job?
    Dass man ein dauerhaftes Sortiment je nach Saison von ca. 700 Artikeln nur an Obst und Gemüse führt und mit verschiedensten Artikeln eine farbenfrohe Atmosphäre wie auf dem Großmarkt schafft. Kein Tag ist gleich – die Ware lebt und verändert sich.
     
  3. Was macht Ihre Abteilung so einzigartig?
    Die Möglichkeit, „Geschmack“ zu kaufen. Wir führen neben Standard-Produkten eben auch die zwanzigste Sorte Tomate wie zum Beispiel die Honig Cherrystrauchtomate – eine Züchtung aus den Niederlanden, die das ganze Jahr wirklich süß nach Tomate schmeckt.
     
  4. Ihr besonderer Tipp aus der Region?
    Spargel vom Spargelhof Beeck aus Hamberge. Herr Mathias Beeck hat einen sehr hohen Qualitätsanspruch an seine Ware, ob Farbe, Dicke, geschlossene Spargelköpfe und vor allem Frische. Wer mal seinen Hof besucht hat, kann diese Dinge auch zu 100 % bestätigen.
     
  5. Und was empfehlen Sie gegen Fernweh?
    Ganz klar, sich den gewünschten Ort nach Hause holen: unsere Auswahl macht es möglich! 
     
  6. Welche Frucht ist besonders anspruchsvoll in der Zubereitung und warum?
    Wenn ich ehrlich bin, fällt mir keine ein. Denn nach so langer Zeit hat man vieles schon einmal selbst ausprobiert oder gesehen. Und man schreckt auch vor nichts zurück.
     
  7. Was sollte man in welcher Saison nicht verpassen?
    Ich selbst kaufe gewisse Ware nur zur Saison. Man sollte einfach darauf achten, was man zu Saison-Zeiten mag. Ob Spargel, Erdbeeren, Pfifferlinge, Steinobst, Melonen oder Zitrusfrüchte.